Was findet vor und während der Behandlung statt?

Vor der Behandlung wird ein Gel auf die zu behandelnde Haut aufgetragen und eine Schutzbrille verwendet. Epidermale Pigmentflecken sprechen auf das intensiv gepulste Licht an und es kommt zur sogenannten Photo-Oxidation. Ausgelöst durch diesen Prozess kommt es anfangs zu einer leichten Verdunklung der Pigmentflecken (dem sog. Dirty-Look) gefolgt von einem Abstoßungsprozess der Pigmentflecken. Nach 3 Behandlungen ist eine durchschnittliche 75prozentige Aufhellung1) zu erwarten. Von Behandlung zu Behandlung beobachtet man eine schrittweise Verbesserung, die am Ende zu einer beeindruckenden Änderung des Hautbildes führt. Die Ergebnisse sind lang anhaltend.

 

Gibt es Nebenwirkungen?

Die Behandlung ist sanft, nicht-invasiv und sicher. Dank des Verfahrens sind die Behandlungen in der Regel schmerzfrei. Sie hinterlassen keinerlei Narben oder Störungen und das ohne eine Lokalanästhesie. Es gibt keinen so genannten "Ausfalleffekt". In sehr seltenen Fällen und je nach verwendeter Energie, können in den ersten Stunden nach der Behandlung leichte Schwellungen (vergleichbar mit einem leichten Sonnenbrand) auftreten. Risiken bestehen bei Patienten mit allergischer oder photosensibler Haut oder auffälligen Befunden.

 

1)          Bjerring P, Christiansen K.: Intense pulsed light soure for treatment of small melanocytic nevi and solar lentigines. J Cutan Laser Ther. 2000 Dec. 2(4):177-181.

 

Home ] Nach oben ]

Copyright © 2009 Medizinische Kosmetik Dr. Neubauer & Rudi GmbH
Stand: 25. Juni 2013